Global lernen – Global lehren. Ein Workshop für Lehrkräfte

Dieser Workshop für Lehrkräfte bietet die Chance, Konzept, Inhalte und ausgewählte Methoden des Globalen Lernens kennenzulernen. Im Mittelpunkt steht dabei die Reflektion bewusst und unbewusst vorhandener und vermittelter (Welt-) Bilder.

Globales Lernen will Menschen zur Gestaltung des eigenen Lebens im Sinne einer global gerechten und nachhaltigen Gesellschaft befähigen: Wie kann ich dazu beitragen, meine Schule, meine Stadt, mein Land und unsere Welt lebenswerter für mich und andere zu machen? Es unterstützt dabei, ein Bewusstsein für globale Zusammenhänge und ihre Bezüge zum eigenen Leben zu entwickeln: Wo und vor allem wie werden Smartphones und Kaffee hergestellt? Was haben Welthandels-strukturen und Kolonialismus mit Armut und Reichtum in der Welt zu tun? Wie stehe ich dazu?

Globales Lernen ermutigt, scheinbare Wahrheiten zu hinterfragen, Klischees aufzudecken, und andere Perspektiven einzubeziehen. Für Lehrende stellt sich die Frage: Welche (Welt-)Bilder vermittele ich? Lernen Schülerinnen und Schüler, ihre Weltsicht vorurteilsbewusst zu reflektieren und erfahren sie auch von alternativen Sichtweisen? In diesem Workshop befassen wir uns interaktiv mit Zielen, Inhalten und Grundlagen des Globalen Lernens und speziell damit, wie ein Perspektiv-wechsel gelingen kann.

Der Workshop (90 min.) findet während der Bildungstage täglich am Vormittag statt. Melden Sie sich bitte an unter:  globaleslernen@pavillon-hannover.de

Referent/innen: Timo Holthoff, Marion Rolle und ein Team der Fachstelle Globales Lernen,
Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V.